WILLKOMMEN
NEWS / TERMINE
» NACHRICHTEN
PRESSEBEREICH
VORSTAND
MITGLIEDER
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM

Große Kreisstadt Aue

Große Kreisstadt Aue
Offizielle Webseite
www.aue.de
Wirtschaft / Branchen
www.aue.de/aue/...

Konzeption & Gestaltung:
KabelJournal® GmbH

KabelJournal® GmbH - Die Denkarbyter®
full service internetagentur
www.denkarbyter.de
fernsehen video werbung
www.kabeljournal.de

Wirtschaftsnews aus der Region

17.02.2019 15:00 (Wirtschaft / Sport)
Mit Botschaft und Partnerschaft 
(DiB) ANNABERG-BUCHHOLZ: Das Regionalmanagement Erzgebirge ernennt zweimal jährlich Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Bildung, Kultur, Sport, Gesellschaft und Politik, die mit besonderem Engagement die Entwicklung des Erzgebirges als Wirtschaftsstandort und lebenswerte Region unterstützen, zu Erzgebirgsbotschaftern. Einer davon ist Eric Frenzel. Bereits seit 2010 ist er ernannter Botschafter des Erzgebirges.
Geboren am 21. November 1988 in Annaberg-Buchholz, absolvierte Eric Frenzel seine sportliche und schulische Bildung am Sportinternat Oberwiesenthal. Er schloss auch dort das Abitur ab. Danach studierte er seit 2013 Wirtschaftsingenieurwesen in einem Pilotprojekt für Spitzensportler an der Hochschule Mittweida. Mittlerweile ist er dreifacher Vater und lebt mit seiner Familie im oberpfälzischen Flossenbürg. Der Nordisch Kombinierer wurde 2014 und 2018 Olympiasieger. 2011 und 2013 war er Einzel-Weltmeister. Von 2013 bis 2017 gewann Eric Frenzel jeweils die Gesamtwertung des Weltcups. Im Jahr 2017 wurde er zum Ehrenbürger des Kurortes Oberwiesenthal ernannt.
Dass Frenzel Botschafter des Erzgebirges ist, macht sich die Erzgebirgssparkasse zu Nutze, indem sie Frenzel zukünftig unterstützen will. Gemeinsam arbeiten beide künftig enger zusammen. Frenzel und die Erzgebirgssparkasse haben dafür in Annaberg-Buchholz einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Dieser Vertrag geht erst einmal eine gewisse Zeit, so Bereichsleiter Vorstandsstab und Unternehmenssprecher André Leonhardt.
"Erics großes Ziel sind ja nochmal die Olympischen Spiele in Peking. Da wollen wir ihn dabei unterstützen." Weiter erklärt Leonhardt, was "Unterstützen" heißt und welche tragende Rolle der Vertrag spielt.
"Mit diesem Vertrag machen wir die Unterstützung der Erzgebirgssparkasse deutlich und Eric Frenzel wird im Gegenzug auch uns helfen und zur Seite stehen, bei Veranstaltungen beispielsweise. Und wir finden es einfach wichtig, dass wir so einen Ausnahmesportler, der wie kein Zweiter auch die Region verkörpert, mit seinen Werten, mit seiner Leistung, seiner Bodenständigkeit, dass der auch gemeinsam mit der Sparkasse, Marktführer vor Ort, und solidem Geldinstitut auch diese Partnerschaft eingeht."
Im Fokus seiner märchenhaft anmutenden Karriere steht nun ein weiterer Gewinn des Gesamtweltcups und die Olympischen Spiele 2022. Das würde ihn endgültig zu einer Legende des Wintersports machen. Eric Frenzel konnte in der Vergangenheit nicht nur durch seine sportlichen Erfolge überzeugen. Er gewann vor allem die Zuschauergunst durch sein bescheidenes und bodenständiges, gleichzeitig auch zielstrebiges und intelligentes Auftreten. Das wurde auch durchgängig von den Medien gewürdigt. Das natürliche Auftreten, seine Art hat ihm eine große regionale, nationale und internationale Anhängerschaft beschert.
Aber zurück zur Kooperation mit der Sparkasse. Auch Eric Frenzel freut sich über die Partnerschaft. Mit Blick auf die Ski-Junioren-Weltmeisterschaft in Oberwiesenthal 2020 sagt er.
"Ich denke das Erzgebirge und die Erzgebirgssparkasse und eben auch der Sport sind irgendwo alle sehr miteinander verbunden. Und es freut mich natürlich, dass ich als Botschafter dann auch eben entsprechend für die Juniorenmeisterschaft nächstes Jahr in Oberwiesenthal, ja da gemeinsam mit ihnen sozusagen arbeiten kann, das alles vielleicht ein bisschen weiter nach vorn zu bringen. Von dem her freue ich mich auf die Partnerschaft mit der Sparkasse."
Natürlich freut sich auch Geschäftsführer des WSC Erzgebirge Oberwiesnthal Christian Freitag, der ebenfalls bei der Presskonferenz dabei war, darüber das Frenzel 2020 bei der Junioren-WM in Oberwiesenthal dabei ist. Immerhin ist er Ehrenmitglied des WSC Erzgebirge Oberwiesenthal.
 » M E D I A T H E K  |VideoMit Botschaft und Partnerschaft  
12.02.2019 15:00 (Wirtschaft / Sport)
Frenzel und Erzgebirgssparkasse nun Partner 
(SvS) ANNABERG-BUCHHOLZ: Der mehrfache Olympiasieger und Weltmeister in der Nordischen Kombination Eric Frenzel und die Erzgebirgssparkasse wollen künftig enger zusammenarbeiten. Beide haben das am Montag in Annaberg-Buchholz vertraglich vereinbart. Demnach unterstützt die Erzgebirgssparkasse fortan den weiteren sportlichen Werdegang des Erzgebirgsbotschafters. Frenzel zeigte sich am Montag nach seiner Genesung von einem Infekt wieder topfit, wollte aber noch keine Prognose für die kommenden Wettbewerbe abgeben. Er werde, so sagte er, wie immer sein Bestes geben. Eric Frenzel startet seit 2018 wieder für seinen Ursprungsverein SSV Geyer und ist Ehrenmitglied des WSC Erzgebirge Oberwiesenthal. Die Weltmeisterschaften in Seefeld beginnen am 19. Februar. Die Kombinierer starten erstmals am 22. Februar.
Mehr zum Thema morgen bei erzTV KOMPAKT.
 » M E D I A T H E K  |VideoFrenzel und Erzgebirgssparkasse nun Partner  
12.02.2019 12:00 (Wirtschaft / Sport)
Stadtwerke sponsern neues Auto 
(SvS) ANNABERG-BUCHHOLZ: Der Stadtsportbund Annaberg-Buchholz e.V. erhielt am Donnerstag ein neues Fahrzeug. Der VW-Kleinbus wurde auf dem Firmengelände der Stadtwerke Annaberg-Buchholz seiner Bestimmung übergeben. Er steht künftig allen Vereinen, die im Stadtsportbund organisiert sind, zur Verfügung. Mehrere Sponsoren haben die Anschaffung ermöglicht: Stadtwerke Annaberg-Buchholz, Erzgebirgssparkasse und Autohaus Buschmann aus Mildenau engagieren sich gemeinsam. So wird ein maßgeblicher Beitrag zur Förderung des Breitensports in der Kreisstadt geleistet.
Als Dachorganisation vereint der Stadtsportbund 40 Sportvereine aus Annaberg-Buchholz. Rund 4.100 Sportler gehören diesen an. Dass darunter 1.500 Kinder und Jugendliche sind, spricht für eine kontinuierliche Nachwuchsarbeit. "Wir sind sehr froh, dass unser Verband auf eine zuverlässige gesellschaftliche Unterstützung bauen kann. So verfügen wir über eine gute Grundlage, das Sportgeschehen in Annaberg-Buchholz zu gestalten", meint Lothar Huß, der Vorsitzende des Stadtsportbundes, bei der Übergabe.
 » M E D I A T H E K  |VideoStadtwerke sponsern neues Auto  
09.02.2019 14:00 (Wirtschaft)
Sieger fliegen nach London 
(DiB) ANNABERG-BUCHHOLZ: Seit 1983 wird das Börsenspiel durchgeführt. Mittlerweile zum 36. Mal haben Europas Sparkassen im Jahr 2018 zum Planspiel Börse aufgerufen. Das richtet sich also nicht an Experten der Finanzwelt, sondern Schüler und Studenten tauchen in die Weiten der Börse. Wirtschaft, Politik und Aktien sind nicht nur die Welt von Erwachsenen. Zunehmend beschäftigen sich auch junge Menschen mit dem Thema. Und das ist auch gut so. Laut Vorstandssprecher der Erzgebirgssparkasse, André Leonhardt hängt Deutschland Europa und Amerika ein bisschen hinterher was Aktien anbelangt. Er meint Deutschland ist da noch ein bisschen Konservativ und möchte lieber einen sicheren Weg gehen, als an der Börse zu spekulieren und anzulegen.
Um das aus den Köpfen raus zu bekommen wird regelmäßig das Planspiel Börse angeboten. Schüler, Studenten und alle Wertpapierinteressierte können dabei spielerisch die Welt der Börse verstehen lernen und tolle Preise gewinnen. Ziel des Spiels ist es Interessierten die Funktionsweise der Börse näherzubringen.
Zu Beginn des Börsenspiels stehen jedem Schülerteam 50.000 € virtuelles Startkapital zur Verfügung, mit welchem mindestens drei Aufträge bis zum Spielende getätigt werden müssen. Auf ihr Depot können die Teilnehmer mittels der Planspiel-Börse-Website oder über die Planspiel-Börse-App zugreifen. Ziel des Spiels ist es, den Depotwert durch geschicktes Handeln zu steigern. Seit 2009 werden auch Teams prämiert, die mit nachhaltig orientierten Wertpapieren den größten Ertrag erzielen. Zum Handeln werden jedes Jahr 175 variierende Wertpapiere, hauptsächlich Aktien, aber auch Fonds sowie Anleihen zur Auswahl gestellt, mit denen die Teams handeln können.
Die erfolgreichsten Teams in der 36. Spielrunde des Planspiels Börse wurden am 21.01.2019 in der Indoorerlebniswelt Fundora in Schneeberg feierlich ausgezeichnet.
Das Siegerteam der Erzgebirgssparkasse ist zugleich Gesamtsieger des Ostdeutschen Sparkassenverbandes und damit auch auf Platz 1 in ganz Sachsen. Vincent Hünefeld, Jonathan Seifert und Luca Wendler, das Team crossed hammERZ von der Oberschule Grünhain-Beierfeld, dürfen sich auf eine Reise nach London freuen.
 » M E D I A T H E K  |VideoSieger fliegen nach London  
08.02.2019 12:00 (Wirtschaft)
Modernisierung bei HELIOS 
(SvS) AUE: Neue Versorgungszentren, Investitionen in Digitalisierung und modernste Medizintechnik und Vorbereitung der umfangreichen Um- und Anbaumaßnahmen - die Jahre 2018 / 2019 standen und stehen ganz im Zeichen der Modernisierung des Helios Klinikums Aue und dem beständigen Ausbau des Leistungsspektrums auf höchstem Niveau. Darüber informierte das Krankenhaus in seinem Jahrespressegespräch.
In den vergangenen zwei Jahren, seit dem Geschäftsführerwechsel, wurde gemeinsam von Geschäftsführung und Klinikpersonal weiter- und umgedacht, so der Tenor. Im Jahr 2019 werde nun definitiv noch etwas passieren, das Vergabeverfahren laufe. Helios strebt die Stufe der umfassenden Notfallversorgung an. Insgesamt 6,2 Millionen Fördermittel hat das Land für das nun neugestaltete Projekt in Aussicht gestellt.
Doch nicht nur in der zentralen Notaufnahme wird gebaut. Auch der darüber liegende Operationstrakt soll umgestaltet und optimiert werden. Weitere Bauvorhaben, die nicht unbedingt für die Medizin notwendig, aber für das Wohlfühlen unabdingbar sind, sind die Außenanlagen der Psychiatrie und eine Spielanlage für Kinder vor der Cafeteria.
Einen weiteren Schwerpunkt legt das Klinikum weiterhin auf die enge Verzahnung der ambulanten und stationären Versorgung der Patienten. Im Bereich der Augenheilkunde wurde im letzten halben Jahr ein modernes OP-Zentrum errichtet, das erst vor rund einer Woche den Betrieb aufgenommen hat. Auch ein Dermatologisches Zentrum wurde geschaffen, welches neben dem stationären Bereich auch das Wundmanagement und das MVZ Dermatologie mit einschließt.
Im Ambulanten Bereich wurden mehrere Arztpraxen in die Helios-Familie aufgenommen, die Radiologie in Bad Schlema, eine Gynäkologie in Aue und in Stollberg und eine Chirurgie in Lichtenstein. Im April wird noch eine Chirurgische Praxis in Bad Schlema folgen. Mit der Übernahme der Arztpraxen und der Überführung in MVZs versucht das Klinikum, Versorgungslücken im Erzgebirge zu schließen bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen.
Zukünftig soll das Krankenhaus zudem weitestgehend papierlos arbeiten. Gemeinsam mit der IT-Abteilung wurden dazu die Voraussetzungen geschaffen. Schon jetzt werden Tablets und digitale Vistenwagen genutzt und weitere Geräte in die digitale Infrastruktur eingebunden, sagte Geschäftsführer Marcel Koch.
 » M E D I A T H E K  |VideoModernisierung bei HELIOS  
Seite 1 von 105  1234...103104»
Einträge pro Seite:  51020
Kontaktinformationen:

Industrie- u. Gewerbe-vereinigung Aue e.V.
Koordinatorin: Angelika Unger
Rudolf-Breitscheid-Str. 65
08280 Aue

Telefon: 03771 / 598516
Telefax: 03771 / 598061
E-Mail / Kontaktformular

www.facebook.de/igaaue

Netzwerk ERZgesund

Netzwerk ERZgesund

IGA informiert zur Unternehmensnachfolge:

Flyer Unternehmensnachfolge

Partner:

Kreishandwerkerschaft Erzgebirge

IHK Chemnitz, Region Erzgebirge

JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit

Fachkräfte-Portal der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Guido Hunke - Netzwerk Sachsen


© 2012 - 2019 | Industrie- und Gewerbevereinigung Aue e.V.