WILLKOMMEN
NEWS / TERMINE
» NACHRICHTEN
PRESSEBEREICH
VORSTAND
MITGLIEDER
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM

Große Kreisstadt Aue

Große Kreisstadt Aue
Offizielle Webseite
www.aue.de
Wirtschaft / Branchen
www.aue.de/aue/...

Konzeption & Gestaltung:
KabelJournal® GmbH

KabelJournal® GmbH - Die Denkarbyter®
full service internetagentur
www.denkarbyter.de
fernsehen video werbung
www.kabeljournal.de

Wirtschaftsnews aus der Region

01.04.2019 16:30 (Wirtschaft / Sonstiges)
EKH erneut "Bester Ausbildungsbetrieb" 
(MT) SCHWARZENBERG: Die EKH Erzgebirgische Krankenhaus- und Hospitalgesellschaft zählt erneut zu den "Besten Ausbildungsbetrieben Deutschlands". Die Auszeichnung der von FOCUS und FOCUS Money initiierten Studie würdigt die hohe Qualität in deutschen Ausbildungsbetrieben. Mehr als 20.000 Unternehmen wurden in ihrer Ausbildungsweise, deren Qualität sowie damit verbundenen Ergebnissen analysiert und bewertet. Im Endergebnis konnte sich die EKH mbH über die aktuelle Auszeichnung "Bester Ausbildungsbetrieb Deutschlands" freuen. Hierzu berichtet der FOCUS in seiner Ausgabe vom 30. März ausführlich.
Nachdem das Unternehmen 2018 ausgezeichnet wurde, entschied man sich, nochmals an diesem Vergleich teilzunehmen. Damit sollte auch ein deutliches Zeichen an junge, interessierte Schülerinnen und Schüler gesendet werden, dass sie in der EKH gute Ausbildungsbedingungen zur Erlangung ihres Berufsabschlusses vorfinden.
Die EKH mbH wurde 1991 gegründet und ist im Bereich des Gesundheits- und Sozialwesens mit Standorten in Schwarzenberg, Zwönitz, Antonshöhe und Johanngeorgenstadt tätig. Das Unternehmen zählt inzwischen über 300 Mitarbeiter, darunter 18 Auszubildende.

Bild: Gesundheits- und Pflegezentrum Marienstift in Schwarzenberg der EKH (Quelle: KJ-Archiv)
01.04.2019 16:00 (Wirtschaft / Sonstiges)
Mehr Ausbildungsstellen, weniger Bewerber 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz hat Halbjahresbilanz am Ausbildungsmarkt gezogen. Danach haben sich 1.378 Mädchen und Jungen aktuell bei der Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz als Bewerber um einen Ausbildungsplatz gemeldet. Das sind 5,7 Prozent weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig meldeten Arbeitgeber der Region 1.473 Ausbildungsstellen, fünf mehr als im Vorjahr. Zurzeit sind noch 1.034 Ausbildungsstellen unbesetzt und 927 Mädchen und Jungen ohne Ausbildungsvertrag.
Dazu der operative Geschäftsführer Sven Schulze: "Unternehmen setzen auf Nachwuchs und bilden verstärkt Jugendliche aus. Dabei ist die Situation für Schüler der Region mehr als komfortabel. Sie können aus mehr als einem freien Angebot wählen und die Heimat bietet zudem zahlreiche Chancen für den Berufseinstieg."
Weiter sagte er: "Unsere Herausforderung besteht nach wie vor darin, Angebot und Nachfrage zusammen zu bringen. Rund die Hälfte aller betrieblichen Berufsausbildungsstellen sind MINT- Berufen, das heißt mit Berufen basierend auf die Schwerpunkte Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, zuzuordnen. Dazu gehört auch Mädchen für technische Berufe zu begeistern. So nahmen 50 Schüler der Adam Ries Schule Annaberg-Buchholz am diesjährigen 'Girls und Boys Day' in der Region teil und schnupperten in atypische Berufsbilder. Diese frühzeitige Berufsorientierung eröffnet den Schülern neue Möglichkeiten für ihren weiteren beruflichen Weg."
30.03.2019 12:00 (Wirtschaft)
Die tolle Knolle selber anbauen ist modern 
(GN) ZWÖNITZ: Interessierte Besucher konnten am vergangenen Samstag wissenswertes rund um die Kartoffel in Erfahrung bringen. Im Kartoffelseminar im Floraland bei den Gebrüdern Roth in Zwönitz wurden gleich neun der beliebtesten Sorten vom Geschäftsführer der Katzensteiner Agrargenossenschaft GmbH Zwönitz, Karl Günther, vorgestellt.
Der Anbau von Kartoffeln im eigenen Garten nimmt stetig zu und erfreut sich größter Beliebtheit. Aber welche Sorte ist für mich die richtige? Nehme ich eine frühe Kartoffel oder eine etwas später reifende Sorte. Nehme ich festkochende oder bevorzuge ich lieber eine mehlig kochende Sorte. Wie sieht der beste Standort aus für meinen eigenen Anbau? Schattig, halbschattig oder gar sonnig? Um all diese Fragen zu beantworten, wurde das Kartoffelseminar im Floraland ins Leben gerufen und erfreut sich seither größter Beliebtheit. Neun der angesagtesten Kartoffelsorten hatte Karl Günther mitgebracht. Dazu jede Menge Lektüre zum Nachschlagen.
Aufgeschnitten zeigen sie ihre schöne gelbe Farbe im inneren. Eine Sorte fällt hierbei besonders ins Auge. Es ist die blaue St. Galler mit ihrem lila Fleisch.
Die Lagerung der Knollen - auch das ist ein wichtiger Themenpunkt beim Seminar in Zwönitz. Und wenn man schon einmal einen echten Kartoffel Profi vor sich hat, stellt man auch gleich viele Fragen, die der Geschäftsführer der KAZ auch gerne beantwortete. Keiner der Besucher sollte offene Fragen haben, wenn er das Seminar verlässt.
Bei 17 Sorten Saatkartoffeln, die die Katzensteiner Agrar GmbH im Anbau und Verkauf hat, fällt es doch sicherlich schwer, die richtige Wahl für den eigenen Garten zu treffen.
Seit Mitte des 17. Jahrhunderts werden in Deutschland Kartoffeln angebaut. Heute ist die Kartoffel in der Küche nicht mehr weg zu denken. Ihre Vielfältigkeit bei der Speisenzubereitung macht sie zum allgemeinen Küchenstar.
Weltweit gibt es etwa 4.000 Sorten. In Deutschland sind davon gerade einmal 210 zugelassen und davon gelten ca. 150 Sorten als Speisekartoffeln. Aber es kommen auch immer wieder Neuzüchtungen hinzu.
Für alle Sorten, wie Solist, Gala, Karlena, Queen Ann oder die rote Laura und wie sie noch alle heißen, hatte der Geschäftsführer der KAZ auch den richtigen Flyer im Angebot. Darauf zu finden: hilfreiche Tipps zur Sorte und dem Anbau.
 » M E D I A T H E K  |VideoDie tolle Knolle selber anbauen ist modern  
29.03.2019 13:30 (Wirtschaft)
Hock Sachsen verkauft 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Die Hock Sachsen GmbH in Beierfeld ist nach fast dreijähriger Betriebsfortführung durch Insolvenzverwalter Dr. Stephan Thiemann von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH verkauft. Erwerber ist die RUPF Gruppe, die den Geschäftsbetrieb unter der neu gegründeten RUPF SPW Technologies GmbH fortführt. Der Betrieb des Automobilzulieferers geht mit Wirkung zum 1. April 2019 an den Käufer über. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Mit dieser Investorenlösung hat das PLUTA-Team das letzte Unternehmen der insolventen Hock-Gruppe veräußert. Zuvor gelangen bereits 2017 bzw. 2018 übertragende Sanierungen für die Hock GmbH in Schönwald, Dressel + Höfner in Neustadt sowie Werkzeugbau Weigel am Standort in Rittersgrün.
Die gesamte Hock-Gruppe musste im Mai 2016 Insolvenz anmelden, darunter auch die Hock Sachsen GmbH. Im Februar 2017 verkaufte Dr. Thiemann den einzelnen Geschäftsbereich Metal Injection Moulding (MIM) von Hock Sachsen in Schwarzenberg an einen Investor.
Insgesamt konnten bei den zwei Hock-Gesellschaften in Sachsen rund 240 Arbeitsplätze erhalten werden.
29.03.2019 13:00 (Wirtschaft)
Rückgang der Arbeitslosigkeit  
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die erzgebirgische Arbeitsagentur verzeichnet einen saisonalen Rückgang bei der Arbeitslosigkeit. Im März sank die Quote auf 4,8 Prozent. 8.400 Menschen waren ohne Beschäftigung, 260 weniger als im Vormonat und 920 weniger als im Vorjahr.
Seite 4 von 1014  1234567...10121013»
Einträge pro Seite:  51020
Kontaktinformationen:

Industrie- u. Gewerbe-vereinigung Aue e.V.
Koordinatorin: Angelika Unger
Rudolf-Breitscheid-Str. 65
08280 Aue

Telefon: 03771 / 598516
Telefax: 03771 / 598061
E-Mail / Kontaktformular

www.facebook.de/igaaue

Netzwerk ERZgesund

Netzwerk ERZgesund

IGA informiert zur Unternehmensnachfolge:

Flyer Unternehmensnachfolge

Partner:

Kreishandwerkerschaft Erzgebirge

IHK Chemnitz, Region Erzgebirge

JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit

Fachkräfte-Portal der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Guido Hunke - Netzwerk Sachsen


© 2012 - 2019 | Industrie- und Gewerbevereinigung Aue e.V.