WILLKOMMEN
NEWS / TERMINE
» NACHRICHTEN
PRESSEBEREICH
VORSTAND
MITGLIEDER
KONTAKT
IMPRESSUM

Große Kreisstadt Aue

Große Kreisstadt Aue
Offizielle Webseite
www.aue.de
Wirtschaft / Branchen
www.aue.de/aue/...

Konzeption & Gestaltung:
KabelJournal® GmbH

KabelJournal® GmbH - Die Denkarbyter®
full service internetagentur
www.denkarbyter.de
fernsehen video werbung
www.kabeljournal.de

Wirtschaftsnews aus der Region

22.04.2018 13:00 (Wirtschaft)
Erzgebirgische Unternehmen auf Messe 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ/HANNOVER: Die jährlich stattfindende Hannover Messe ist Weltleitmesse der Industrie und eigenen Aussagen zufolge die größte Investitionsgütermesse der Welt. In diesem Jahr findet sie vom 23. bis 27. April statt und steht im Zeichen von Industrie 4.0, "Integrated Industry – Connect & Collaborate". Es werden mehr als 5.000 Aussteller und 200.000 Fachbesucher erwartet.
Mit neun Ausstellern ist auch das Erzgebirge auf diesem Weltmarkt vertreten. Die Unternehmen SIM-ERP Aue, Turck Duotec Grünhain-Beierfeld, Reich MIM Schwarzenberg, Huss Maschinenbau Sehmatal-Neudorf, MKT Metall- und Kunststoffverarbeitung Sehmatal-Cranzahl, SKS Kontakttechnik Niederdorf, Thalheimer Transformatorenwerke, Rochhausen Kältesysteme Thalheim und WätaS Wärmetauscher Sachsen Olbernhau präsentieren ihre neuesten Technologien, Lösungen für Optimierungen und fundierte Herstellungsverfahren.
22.04.2018 11:00 (Wirtschaft / Sonstiges)
RVE bedient 143 ÖPNV-Linien 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die RVE, die Regionalverkehr Erzgebirge GmbH, dessen alleiniger Gesellschafter der Erzgebirgskreis ist, erbringt seine Beförderungsleistungen im Landkreis Erzgebirge auf 143 ÖPNV-Linien mit 264 Fahrzeugen. Auf einem Streckennetz von 3.100 Kilometern werden jährlich rund 15 Millionen Fahrgäste befördert. (Bildquelle: KJ-Archiv)
21.04.2018 12:00 (Wirtschaft / Politik)
Ministerpräsident innovativen Sohlen auf der Spur 
(MT) EIBENSTOCK: Die Stickerei Funke in Eibenstock bekam am Donnerstag hohen Besuch. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer interessierte sich für das Unternehmen im Erzgebirge. Kretschmer war durch die Online-Kickstarter-Kampagne zum innovativen Erzeugnis "Airsoles” auf das Unternehmen aufmerksam geworden. Die Funke Stickerei suchte für den Start ihres AirSole-Projekts Unterstützer, die sich finanziell beteiligen. Das selbst gesteckte Ziel, 10.000 Euro, musste innerhalb von sechs Wochen erreicht werden. Die Kampagne war ein voller Erfolg: Am Ende befanden sich rund 12.500 Euro "im Sparstrumpf". Das Unternehmen konnte sowohl zahlreiche Privatkunden interessieren als auch Großabnehmer in den USA, Japan und Singapur gewinnen.
Für "Airsoles” wird ein dreidimensionales Textilmaterial, das sogenannte Abstandsgewirke, mit verschiedenen Strukturen bestickt. Die Technik hat das sich Traditionsunternehmen erfolgreich patentieren lassen und vertreibt die Sohlen im eigenen Onlineshop weltweit.
Das Unternehmen mit insgesamt 28 Mitarbeitern fertigt aber nicht nur innovative Einlegesohlen mit Massageeffekt sondern auch Spitzen, Heimtextilien und Einstickungen für beispielsweise Schuluniformen.

Bild (v.l.n.r.): Eibenstocks Bürgermeister Uwe Staab, Firmenchef Hartmut Funke und Ministerpräsident Michael Kretschmer in der Produktion. (Quelle: KJ/Michael Burkhardt)
20.04.2018 12:00 (Wirtschaft / Politik)
Gleichstellungsministerin bei Gründerin  
(MT) STOLLBERG: Sachsens Gleichstellungsministerin Petra Köpping hat am Donnerstag in Stollberg Franziska Kempe besucht. Die Inhaberin von Kempe Bistro & Catering in Stollberg hatte es in die engere Auswahl beim sächsischen Gründerinnenpreis 2018 geschafft. Das entfachte das Interesse der Ministerin.
Petra Köpping begründete ihren Besuch so: "Ich möchte die individuellen Geschäftsideen und –modelle vor Ort kennenlernen und die Unternehmerinnen in ihren Wirkungsstätten erleben."
Das Unternehmen von Franziska Kempe verbindet traditionelle Lebensmittelherstellung mit moderner Gastronomie und Verkaufskultur. Mit ihrer mehrjährigen Erfahrung in der Systemgastronomie hatte Franziska Kempe gute Voraussetzungen, um 2016 die elterliche Fleischerei zu übernehmen und konzeptionell neu zu beleben. Seitdem bietet sie neue Convenience-Produkte, Catering, erweitertes Imbissangebot sowie den Verleih von Partyausstattung an. Damit möchte die Stollberger Unternehmerin auch eine jüngere Zielgruppe und gewerbliche Kunden von ihren Produkten und Leistungen überzeugen.

Bild (v.l.n.r.): Franziska Kempe, Stollbergs Bürgermeister Marcel Schmidt und Ministerin Petra Köpping (Quelle: KJ/Sven Schimmel)
 » M E D I A T H E K  |VideoGleichstellungsministerin bei Gründerin   
20.04.2018 08:00 (Wirtschaft / Politik)
Ministerpräsident besucht Funke-Stickerei 
(USt) EIBENSTOCK: Die Funke Stickerei GmbH in Eibenstock hatte am 19. April hohen Besuch. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat beim für Spitze, Tischwäsche und andere Stickereien bekannten Unternehmen der Funke Stickerei "eingekauft". Seit Kurzem werden dort auch innovative, textile Hightech-Schuheinlage produziert. Er holte sich seine persönlichen Einlagen ab, die er im Herbst vergangenen Jahres über die Online-Kickstarter-Kampagne des Unternehmens bestellt hatte. 10.000 Euro, mussten damals innerhalb von sechs Wochen mit dieser Foundraising-Aktion gesammelt werden. Die Kampagne war ein voller Erfolg und brachte 12.000 Euro ein. Damit gehört auch Michael Kretschmer zu den Unterstützern, die die Eibenstocker für den Start ihres AirSole-Projektes gebraucht und auch zahlreich gefunden haben.
Um 13:30 traf der sächsische Ministerpräsident am Firmensitz ein und wurde von Firmenchef Hartmut Funke und Bürgermeister Uwe Staab begrüßt. Bevor es in die eigentlichen Produktionsräume ging, führte der Weg durch das kleine Fahrzeugmuseum, dass Hartmut Funke aufgebaut hat. Der Firmeninhaber erklärte, dass die Grundlage der Sohle ist ein besticktes Abstandsgewirke sei, das atmungsaktiv ist, stoßdämpfend wirkt, die Muskulatur stimuliert und die Durchblutung anregt. AirSole gibt es auch in der Produktvariante "InfraRed" mit einer Wärme speichernden Sohle, die diese Fähigkeit dank eingearbeiteter Infrarot-Fäden erlangt. Der Besucher aus Dresden lobte das Projekt. Ihn habe fasziniert, wie sich das Unternehmen mit seiner Kickstarter-Kampagne im Internet präsentiert habe. "Das hat mir so viel Mut gemacht. So sind wir Sachsen, so wollen wir sein und wir sind stolz darauf und tragen das nach außen", sagte er dazu. Seit dem 18. April gibt es auch auf "So geht Sächsisch", der Internet-Kampagne des Freistaates, einen Beitrag zur Kickstarter-Kampagne und den Kurzfilm.
Kretschmer schaute sich in der Stickerei um, in der auch die klassischen Stickereien als Tischwäsche oder als Logo auf T-Shirts, Fahnen, Wimpel und Mützen auf den großen Maschinen gefertigt werden. Bei Vanessa Stöcker, Lehrling zum Produktgestalter im Textilbereich, konnte er sehen, dass jetzt schon wieder für das Weihnachtsgeschäft produziert wird. Für sein neues Produkt hat das Unternehmen zahlreiche Privatkunden interessieren können, aber auch Großabnehmer. Die meisten Unterstützer kamen dabei aus dem Ausland, sagte Vertriebsleiterin Anke Scheibner. Sie erzählte auch davon, wie der Besuch Kretschmers zustande kam: "Ich hatte mitbekommen, dass da einer bestellt hatte, der wie unser Ministerpräsident heißt, und der wohnte auch noch in Dresden. Er wollte die Sohlen persönlich abholen." (Bildquelle: Stadtverwaltung Eibenstock)
Seite 1 von 950  1234...948949»
Einträge pro Seite:  51020
Kontaktinformationen:

Industrie- u. Gewerbe-vereinigung Aue e.V.
Koordinatorin: Angelika Unger
Rudolf-Breitscheid-Str. 65
08280 Aue

Telefon: 03771 / 598516
Telefax: 03771 / 598061
E-Mail / Kontaktformular

www.facebook.de/igaaue

Netzwerk ERZgesund

Netzwerk ERZgesund

IGA informiert zur Unternehmensnachfolge:

Flyer Unternehmensnachfolge

Partner:

Kreishandwerkerschaft Erzgebirge

IHK Chemnitz, Region Erzgebirge

JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit

Fachkräfte-Portal der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Guido Hunke - Netzwerk Sachsen


© 2012 - 2018 | Industrie- und Gewerbevereinigung Aue e.V.